25 Januar 2022

Interview mit dem Atelier Seidenblüte

Ein liebevoll eingerichtetes Atelier im ruhigen Wohngebiet von Plochingen mit seiner super sympathischen, ehrlichen und aufgeschlossenen Inhaberin Christina. Ihr durften wir einen Besuch abstatten um den Enstehungsprozess und die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten eines selbst angefertigten Brautkleides etwas tiefer kennenzulernen.

Und so viel ist gesagt: Sollten wir einmal heiraten, werden wir im Atelier Seidenblüte definitiv nochmal vorbei schauen 🙂

Wie bist du zu deinem Beruf gekommen?

Prinzipiell habe ich schon immer sehr gerne genäht und gezeichnet.

Angefangen hat alles damit dass ich irgendwann begonnen habe, mir meine Kostüme für den Fasching oder besondere Feste selbst zu entwerfen und schneidern. Damit waren die ersten Schritte in die Schneiderei getan. Meine Freundinnen waren so begeistert, dass ich nach und nach auch immer wieder für sie die Kostüme und Kleidungsstücke kreieren durfte – und mittlerweile gehören dazu nicht nur normale Kleider sondern eben auch Brautkleider 🙂

Früher wusste ich nicht, was genau ich beruflichen machen möchte und habe mich schließlich darauf fokussiert, was ich gerne und gut mache – Designen & Schneidern.

So hab ich nun den großen Luxus, meine Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben.

Wie läuft der Entstehungsprozess eines individuellen Brautkleids bei dir ab?

01 Kennenlernen & Skizze

Wir starten mit einem entspannten Kennenlerngespräch in meinem Atelier in Plochingen. Dieses Gespräch dient dazu, dass die Braut und ich uns kennenlernen, ich ein erstes Gefühl für die Vorstellungen und Wünsche der Braut für Ihr Kleid, aber auch für Ihre Hochzeits selbst bekomme. Gerade bei der Anfertigung eines individuellen Brautkleides ist es mir besonders wichtig, ein Vertrauensverhältnis zu Braut aufzubauen, da Sie sich natürlich verstanden fühlen muss.

Nach dem Gespräch probieren wir anhand meiner Musterteile verschiedene Schnittformen und Silhouetten an, damit die Braut ein Gefühl für den Stil Ihres Brautkleides erhält. Auch unterschiedliche Stoffarten werden in diesem Zuge direkt am Körper der Braut getestet.

In diesem Zuge entsteht oftmals schon die erste, grobe Skizze des Kleides.

02 Vermessen der Braut

Sobald sich die Braut nach ein paar Tagen Bedenkzeit dazu entschieden hat, Ihr Traumkleid in meinem Atelier anfertigen zu lassen, vereinbaren wir einen zweiten Termin.

Hier wird die Braut komplett vermessen und ein erstes, grobes Modell, ganz nach Ihren Vorstellungen, erstellt.

03 Anfertigung Musterkleid

Zum dritten Termin wird dann das Musterkleid, wie vorab besprochen, von mir angefertigt. Aber keine Sorge: Dabei handelt es sich lediglich um ein erstes Probemodell. Dieses Modell soll ein erstes Gefühl für den Schnitt, den Stoff und die Passform des Kleides schaffen.

 An unserem Termin wird das Musterkleid anprobiert und wir stecken alles, passend zum Körper der Braut ab. Zudem gehen wir alle Details, wie beispielsweise den Ausschnitt gemeinsam durch und zeichnen die Elemente direkt am Körper der Braut ein.

04 Anfertigung Originalstoff

An unserem nächsten Termin ist es nun soweit: Die Braut sieht Ihr Traumkleid zum ersten Mal im Originalstoff und darf es anprobieren. Jetzt geht es nur nochmal darum, die Feinheiten und Details anzupassen.

 Kleinere Änderungen, Anpassungen und Details werden final besprochen, sodass ich mich an die Finalisierung des Brautkleides machen kann

 

05 Abholung Hochzeitskleid

Endlich darf die Braut ihr fertiges, individuell auf Sie, Ihren Stil und Ihren Körper angepasstes Traumkleid in meinem Atelier abholen.

Der aufgeregte Moment bei der Abholung der Kleider berührt mich dabei immer wieder 🙂

Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es bei der Anfertigung eines individuellen Kleides?

Den Vorstellungen & Ideen sind hier grundsätzlich keine Grenzen gesetzt.

In meinem Atelier gebe ich den Bräuten die Möglichkeit, alle Elemente Ihres Brautkleides selbst zu bestimmen. Dazu zählen beispielsweise:

  • Unterschiedliche Stoffe
  • Individuelle Schnitte
  • Vielfältige Farben
  • Liebevolle Details (Spitze, Blüten, Federn, …)
  • Passende Ausschnitte (Brust, Rücken, Cutouts, …)
  • Verschiedene Träger (Spaghetti, Neckholder, …)
  • Abgestimmte Accessoires (Jäckchen, Bolero, Capes, …)

Natürliches hängt dabei auch vieles von der Figur der Braut hab. Es ist wichtig, dem Körper einer Frau am Tag Ihrer Hochzeit Sicherheit und eine „tolle Verpackung“ zu geben. Ich empfehle bei einer großen Oberweite bspw. immer, dieser mit Trägerchen einen guten Halt zu verleihen. Dafür stehe ich den Bräuten gerne beratend zur Seite.

Was war das außergewöhnlichste Kleid,
dass du bisher fertigen durftest?

Ich finde wirklich alle Kleider TOLL und außergewöhnlich, weil jedes Kleid für sich
besonders und ganz anders war. Alle Kleider haben einfach perfekt zur jeweiligen Braut und
Ihrem Stil gepasst.

    Über was sollten sich Bräute vor eurem
    ersten Treffen Gedanken machen?

    Eigentlich nicht über allzu viel. Ich rate Bräuten immer, sich auf die Anfertigung ihres Brautkleides einzulassen und offen gegenüber neuen Stoffen, Schnitten und Ideen zu sein. Denn Das Brautkleid entsteht und wächst mit jedem neuen Termin in meinem Atelier und oft hätten Bräute nicht gedacht, dass Ihnen manche Stoffe oder Schnitte stehen, bevor Sie sie einmal getragen haben.

    Ich stehe ich dafür beratend zur Seite und gebe euch die Möglichkeit, Eure ganz individuellen Ideen in den Entstehungsprozess einfließen zu lassen.

    Was ist dein Tipp für zukünftige
    Brautpaare & Bräute?

    Hört bei der Planung auf Euer Herz, denn es geht nur um euch beide an diesem besonderen Tag!

    Vielleicht werden meine Tipps noch ergänzt, sobald ich mal selbst geheiratet habe 🙂

    VIELEN DANK LIEBE CHRISTINA

    für deine Zeit und den Einblick in dein schönes Atelier

     

    Die liebe Christina ermöglicht es Euch, mit ihrer offenen & ehrlichen Art, den Traum Eures perfekten Kleides wahr werden zu lassen. Ihr professionelles Handwerk, ie ehrliche Beratung und vielfältigen Inspirationen bieten euch dafür die perfekte Basis.

    Schaut einfach mal in ihrem Atelier Seidenblüte in Plochingen vorbei, tauscht euch aus und lasst euren Ideen freien Lauf.

    Weitere Beiträge

    Gästebuch Alternativen

    Gästebuch Alternativen

    Durch ein Gästebuch an Eurer Hochzeit könnt ihr ganz besondere Momente, Gefühle und Erinnerungen festhalten und auch nach vielen Jahren nochmal...

    Trauzeuge/in und was jetzt?!

    Trauzeuge/in und was jetzt?!

    Trauzeuge/in zu sein, ist defintiv eine Ehre aber natürlich bringt dies auch eine paar Aufgaben mit sich. Welche das unter anderem sein könnten, findest du in diesem Blogbeitrag.