28 August 2021

Der Verlobungsring nach der Hochzeit – Vorsteckring als Kombination

Die Idee des Vorsteckrings in Kombination mit dem Ehering ist schon jetzt total im Trend, weshalb wir euch ein paar Informationen rund um das Thema Vorsteckring, seiner Geschichte und den Kombinationsmöglichkeiten zusammen gestellt haben.

Der Verlobungsring, ist ein Ring mit viel Bedeutung und langer Tradition…

Die Tradition selbst reicht bis in die Antike zurück. Auch heute zählt der Verlobungsring als Versprechen für Hingabe und neben dem Ehering auch als Zeichen für ewige Liebe und Treue gegenüber dem Partner.

Er wird mit viel Beratung und Mühe ausgewählt und bis zum großen Tag der Hochzeit mit Stolz und Liebe getragen. Nach der Hochzeit stellt sich jedoch oft die Frage: Was mache ich denn jetzt mit einem Verlobungsring? 

An diesen Ring sind viele Emotionen geknüpft und er ist kaum noch von der Hand wegzudenken. Für die Schublade ist der Verlobungsring definitiv zu schade. Viele Bräute tragen den Ring nach der Eheschließung weiter an der linken Hand. Allerdings gibt es auch weitere alternativen, sodass der geliebte Verlobungsring nicht in die Schublade wandern muss.

Was ist eigentlich ein Vorsteckring?

Der Vorsteckring oder Beisteckring wird, wie es der Name schon sagt, vor einem anderen Ring getragen. 

Man kann also sagen davor “gesteckt”. Oft wird dabei der Ehering zuerst angesteckt, da dieser so näher zum Körper liegt und die Verbundenheit ausdrückt. Der Vorsteckring wird dann vor den Ehering gesetzt.

In viele Ländern und Kulturen hat der Vor- oder Beisteckring eine lange Tradition, so werden beispielsweise auch Ringe zu besonderen Ereignisse wie der Geburt verschenkt und zusätzlich vor die bereits tragenden Ringe gesteckt. Er wird also nicht nur rein mit der Ehe in Verbindung gebracht. 

Mittlerweile gilt das Tragen von drei oder mehreren Ringe zusammen ja auch total im Trend. 

Kombinationsmöglichkeiten des Vorsteckrings

Mit dem Vor- oder Beisteckring hat man unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten. Das Wichtigste ist dabei nicht Einheitlichkeit sondern die Balance. Das bedeutet, gleiche Materialen spielen hier eher eine zweitrangige Rolle. 

So lassen sich Beispielsweise unterschiedliche Materialen mit den selben Merkmalen einwandfrei miteinander kombinieren:

  • Farbe
  • matt
  • glänzend
  • gehämmert
  • mit oder ohne Diamanten
  • Diamantschliff
  • usw.

Hier gilt es also vor allem, den eigenen Stil zu entdecken und berücksichtigen.

Inspirationen für Euren Vorsteckring

Abschließend noch unsere Meinung

Diese ist auf jeden Fall ganz klar: 

Tragt euren Verlobungsring auch nach der Hochzeit weiter!!

Es wäre schade, allein aufgrund der Bedeutung und Mühe, die in der Auswahl des perfekten Rings für euch stecken, diesen in einer dunklen Schublade aufzubewahren. 

Und die Kombinationsmöglichkeiten machen aus eurem oft etwas dezenteren, klassischen Ehering etwas ganz besonderes ?

Weitere Beiträge

Interview mit dem Atelier Seidenblüte

Interview mit dem Atelier Seidenblüte

Das liebevolle Atelier Seidenblüte, mit seiner herzlichen und ehrlichen Eigentümerin Christina, hat uns mit auf die Entstehungsreise eines individuellen Brautkleides genommen.

Trauzeuge/in und was jetzt?!

Trauzeuge/in und was jetzt?!

Trauzeuge/in zu sein, ist defintiv eine Ehre aber natürlich bringt dies auch eine paar Aufgaben mit sich. Welche das unter anderem sein könnten, findest du in diesem Blogbeitrag.