28 August 2021

Fragen an eine freie Traurednerin

Wir haben uns mit unserer lieben Theresa getroffen um einige interessanten Fragen rund um die Arbeit als freie Traurednerin zu beantworten. Erfahrt folgend, was die Arbeit als freie Traurednerin für Theresa so besonders macht, wie sie in den Gesprächen mit den Brautpaaren vorgeht und wie sie überhaupt zu ihrer Arbeit gekommen ist.

Wie bist du zu deinem Beruf gekommen?

Ganz unverhofft. 

Gemeinsam mit Freunden haben wir uns zu einem Spieleabend getroffen. Ein befreundetes Paar hatte genau an diesem Tag das Traugespräch mit seiner Traurednerin. Die beiden haben so sehr von dem Gespräch und ihrer Freien Trauung geschwärmt. 

Zufälligerweise war ich genau zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach einer kreativen Abwechslung zu meinem Arbeitsalltag bei der Bank. Etwas positives, mit glücklichen Menschen. Das war dann wohl ein Volltreffer. Und so verbrachte ich die nächsten Tage am PC, habe recherchiert und mich kurzerhand zu einem Seminar für Trauredner angemeldet. Und heute bin ich es und bin sowas von glücklich über diesen Zufall, der mein Leben ganz schön verändert hat.  

Was macht eine freie Trauung für dich zu etwas Besonderem?

Das Persönliche, das Brautpaar steht im Mittelpunkt, der Ablauf, einfach alles ist genau auf das Brautpaar abgestimmt und wird genau nach den Wünschen des Brautpaares erstellt. 

Dabei ist kein Wunsch zu verrückt … der Einzug der Braut auf einer Harley, der Hund bringt die Ringe, nach dem JA-Wort mit allen Gästen zusammen anstoßen, … alles ist möglich und ich bin für alles offen. Hauptsache es fühlt sich für das Brautpaar richtig an.  

Wie ist der Weg mit dem Brautpaar vom ersten Gespräch bis
zur tatsächlichen Trauung an deren Herzensfeierei?

Der erste Schritt ist ein ganz unverbindliches und kostenloses Kennenlern-Gespräch. Hierbei bekommt das Brautpaar die Gelegenheit mich persönlich kennenzulernen – und umgekehrt. Wir checken, ob die Chemie zwischen uns stimmt. Denn dies ist eine sehr wichtige Basis für die weiteren Schritte. Außerdem gebe ich dem Paar bereits viele Ideen & Inspiration zur Gestaltung seiner Freien Trauung mit auf den Weg.

Stimmt die Chemie, dann geht es mit dem großen Traugespräch weiter. Dabei wird zum einen der Ablauf der Trauung geplant und zum anderen darf ich ganz tief in die Liebesgeschichte des Brautpaares eintauchen, die beiden erleben, mir Notizen machen und daraufhin die persönliche & ganz individuelle Traurede schreiben. Und dann ist es auch schon soweit. 

Die beiden dürfen an ihrem großen Tag dasitzen, meinen Worten lauschen, wir werden zusammen lachen, Freudentränen kullern lassen und die Liebe feiern. 

Ach ja, und zwischendrin gibt es meist viele E-Mails, Telefonate, Abstimmungen, Änderungen, Rückfragen, Tipps und immer ein offenes Ohr.  

    Wie schaffst du es, deine Reden persönlich zu gestalten?

    Für das gemeinsame Traugespräch mit dem Paar nehme ich mir sehr viel Zeit, höre gut zu und schaue ganz genau hin. Die Kunst ist es, die Schwingungen und die Blicke des Paares wahrzunehmen, zwischen den Zeilen zu lesen und jedes scheinbar noch so unrelevante Detail aufzusaugen und damit die Traurede aufleben zu lassen. 

    Gerne lasse ich auch die Sichtweise der Lieblingsmenschen in die Rede einfließen und setze mich hierfür mit diesen in Verbindung. Dies sorgt immer wieder für herzergreifende Überraschungsmomente in der Trauung. 

    Über was sollten sich Brautpaare vor eurem ersten Treffen Gedanken machen?

    Über gar nichts. Alles was es rund um die Freie Trauung zu wissen gibt, erzähle ich den beiden in unserem Kennenlern-Gespräch. Das Brautpaar kann anschließend mit ganz viel Input nach Hause gehen und dann können die Gedanken zur Gestaltung der Trauung fließen. 

    Deine 3 Tipps & Ratschläge für die 
    Hochzeitsplanung der Brautpaare

    01

    Es ist euer großer Tag, also macht alles genau so wie ihr es wollt und nicht wie es andere vielleicht von euch erwarten könnten.  

    02

    Nicht alles was auf Instagram, Pinterest & Co. zu sehen ist muss sein. Manchmal ist weniger auch mehr. Hauptsache alle sind gut drauf!  

    03

    Eine gute Vorbereitung und Planung ist wichtig, aber macht euch nicht verrückt und lasst euch nicht stressen, sondern genießt diese besondere Zeit der Hochzeitsplanung gemeinsam. Oder übergebt diese Aufgabe einfach den Profis von Herzensfeierei!

    VIELEN DANK LIEBE THERESA

    für deine Zeit und die tollen Gespräche!

     

    Wenn ihr noch auf der Suche nach einer freien Traurednerin für eure Herzensfeier seid, können wir euch die liebe Theresa nur aus vollem Herzen empfehlen!

    Ihre authentische und herzliche Art führt direkt dazu, dass man sich in ihrer Umgebung wohl fühlt. Auch wir hatten bei unserem ersten Treffen direkt das Gefühl, dass man sich schon ewig kennt und waren von Anfang an in einem super offenen Gespräch.

    Weitere Beiträge

    Interview mit dem Atelier Seidenblüte

    Interview mit dem Atelier Seidenblüte

    Das liebevolle Atelier Seidenblüte, mit seiner herzlichen und ehrlichen Eigentümerin Christina, hat uns mit auf die Entstehungsreise eines individuellen Brautkleides genommen.

    Trauzeuge/in und was jetzt?!

    Trauzeuge/in und was jetzt?!

    Trauzeuge/in zu sein, ist defintiv eine Ehre aber natürlich bringt dies auch eine paar Aufgaben mit sich. Welche das unter anderem sein könnten, findest du in diesem Blogbeitrag.